Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.
-- Arthur Schopenhauer

Selbstverständnis

Wir, die Tierrechtsinitiative Region Stuttgart, sind Tierrechtler und Tierrechtlerinnen aus Stuttgart und Umgebung, die sich zusammen gefunden haben, um für die Rechte der Tiere zu kämpfen.

Die Gründung der TiRS entstand durch gemeinsames Erkennen der Notwendigkeit einer Gruppe, die für die Rechte der Tiere und somit für die Freiheit und Selbstbestimmung derer einsteht.
Da wir alle aus unterschiedlichen Strömungen zueinander gefunden haben, verstehen wir diese Vielfalt als Bereicherung und hoffen, dass das auch so bleibt.

Trotzdem lehnen wir jegliche Formen eines hierarchischen Umgangs ab.

Die TiRS will durch Öffentlichkeitsarbeit (Infostände, Kundgebungen, Demonstrationen, Soli-Aktionen, Filmvorführungen, ...) über Tierrechte informieren und zum Nachdenken anregen. Auch die Vernetzung und der Austausch mit anderen (ähnlich orientierten) Gruppen sind für uns von Bedeutung.

Der Kampf für ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit aller fühlenden Individuen schließt für uns ein, dass wir uns gegen jegliche Formen der Unterdrückung und Ausbeutung wie beispielsweise im Speziesismus, Rassismus, Faschismus, Sexismus etc. aussprechen.