Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.
-- Arthur Schopenhauer

Veröffentlicht am

Bust the humane myth - It's not food, it's violence

It's not food, it's violence

Mehr und mehr geraten Tierrechtsthemen in Medienfokus - Grund genug für Unternehmen, ihre Strategien anzupassen und Märchen von artgerechter Haltung oder "humaner Schlachtung" zu erzählen.  An engagierten Menschen liegt es, die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu bringen und unsere Mitmenschen zu einem gerechteren Umgang mit jedem Lebewesen unabhängig von Spezies, Rasse oder Herkunft zu sensibilisieren.

Nach Vorbild der historischen Sklavenbefreiungsbewegung hat sich mit Direct Action Everywhere ein großes internationales Netzwerk von Graswurzelorganisationen gebildet, das sich die Befreiung aller Tiere zum Ziel gesetzt hat. Mit regelmäßigen kreativen Aktionen und einem großen internationalen Unterstützerkreis werden Aktivisten aus der ganzen Welt inspiert und das Ziel um ein bedeutendes Stück näher gebracht. In diesem sehr ergreifenden Video, das auch Szenen von einem unserer Stuttgarter Aktionen enthält, wird dies einmal mehr deutlich:

Mit We are all Earthlings - International March for Animal Liberation wurde im August 2013 der Startschuss für eine große internationale Kampagne namens It's not food, it's violence gegeben, das heute jeden Monat mit abwechselnden Mottos ausgetragen wird. Unser Beitrag im Stuttgarter Raum ist in den folgenden Artikeln zusammengefasst:

Du möchtest dich ebenfalls für die Rechte aller Lebewesen einsetzen und hälst es für realistisch, dass die Befreiung aller Tiere eines Tages zur Wirklichkeit wird? Dann schau mal in unseren Terminkalender rein und besuche uns mal bei einem der regelmäßig stattfindenden Aktionen.

Bilderstrecke

  • It's not food, it's violence