^nach oben

Über die TiRS

Die Tierrechtsinitiative Region Stuttgart (TiRS) ist ein Aktionsbündnis, in dem sich Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen gegen das alltägliche Leiden der Tiere engagieren. Mit Protestaktionen und Informationsveranstaltungen treten die Aktivistinnen und Aktivisten für ein Umdenken in der Bevölkerung ein. Ihr Ziel ist es, Tiere als leidensfähige, individuelle Lebewesen vor der bedenkenlosen Nutzung durch den Menschen zu schützen.

Aktionen

2014-05-17 Tierbefreiung goes Blockupy / Violence Unmasked

Kurz vor den Europawahlen ruft ein breites Bündnis von verschiedenen sozialen Bewegungen am 17. Mai zu den bekannten Blockupy-Demonstrationen auf, um gemeinsam ein Zeichen für ein solidarisches, soziales und demokratisches Europa zu setzen. Die Demonstrationen wurden in vier Großstädten (Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Stuttgart) ausgetragen.

Gemeinsam mit der Antispeziesistischen Aktion Tübingen und Tierrechtsinitiativen aus anderen Städten (darunter Mannheim, Aschaffenburg und Darmstadt) schlossen wir uns der Demonstration in Stuttgart an und bildeten innerhalb des Demozuges einen Tierbefreiungsblock. Hiermit wollen wir der Öffentlichkeit zeigen, dass nicht nur Kapitalismus, Sexismus und Faschismus die gesellschaftlichen Probleme abbilden, sondern auch der Speziesismus.

Fotostrecke

Copyright © 2013. Tierrechtsinitiative Region Stuttgart  Rights Reserved.